Bei Ereignissen mit Personenschäden wird die Rettungsdienstleitstelle je nach dem Ausmaß der Schadenslage, alle zur Verfügung stehenden eigenen Rettungsmittel alarmieren und einsetzen.
Betreuer vor OrtBetreuer vor Ort

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Weitere Hilfsangebote
  3. Betreuer vor Ort

Pilotprojekt Betreuer vor Ort

Alt+Jung, Alt, Jung, Hilfe

Betreuer vor Ort

Betreuer vor Ort

Tel. 0173-2019189

info(at)drk-wolfsburg-mitte.de

Was ist ein Betreuer vor Ort (BvO)?

Der BvO ist in erster Linie Ansprechpartner und Kümmerer.

Ansprechpartner für die Leitstelle, Polizei oder Feuerwehr. Er unterstützt bei der Lagefeststellung stellt das Bindeglied zu den anderen Rotkreuzeinheiten (z.B. Betreuungsgruppe), dem Katastrophenschutz, Kirchen und weiteren in Betracht kommenden Einrichtungen dar. Der BvO bietet den Organisationen die Möglichkeit, Menschen in besonderen Notsituationen, für deren Behandlung sie selbst nicht ausreichend in der Lage sind, zu unterstützen.

Kümmerer für Personen, die Hilfe brauchen. Also solche, die plötzlich und unvorbereitet in Not geraten sind. Er nimmt den Kontakt mit ihnen auf, ermittelt den benötigten Unterstützungsbedarf und organisiert dementsprechend weiterführende Hilfen. Das Hauptaugenmerk liegt demnach auf der Vermittlung der notwendigen Hilfemaßnahmen.

Mögliche Szenarien eines BvO-Einsatzes

Gefährdung des Wohnraums durch Brand oder Unwetter

Unterstützung der Betroffenen bei der Selbstorganisation, Schutz der Betroffenen, Entfernung aus dem Gefahrenbereich um eine zusätzliche Gefährdung zu vermeiden.

Verkehrsunfall

Betreuung von unverletzten Betroffenen, Organisation der Weiterfahrt / Verlassen des Unfallortes, Hilfe zur Selbsthilfe ...

Ausfall häuslicher Betreuung

Falls Betreuende im Haushalt durch Erkrankung o.ä. plötzlich und unerwartet ausfallen organisieren wir eine entsprechende Betreuungsmöglichkeit in einer geeigneten Einrichtung.

Aufgaben des "BvO"

  • Informationen und Aufklärung für Betroffene
  • Soziale Betreuung / Begleitung; speziell auf die jeweilige Notfallsituation ausgerichtet
  • Soziale Betreuung für besonders Hilfebedürftige
  • Freiwilligenkoordination
  • Registrierung, Dokumentation
  • Psychosoziale Notfallversorgung und Einsatznachsorge (PSNV)
  • Vermittlung von Pflegeleistungen in Notfallsituationen
  • Unterstützung und Vermittlung bei der Versorgung, der Verpflegung und der Unterbringung Betroffener

BvO-Einsätze sind somit nur kurze Hilfeleistungen: Der BvO ersetzt keinen Pflegedienst, übernimmt keine Patientenbehandlung, keine Akutbetreuung von suizidgefährdeten Personen, keine Trauer- und keine Sterbebegleitung.

Bei uns kümmert sich in Abstimmung mit den beteiligten Stellen (Stadt oder anderen sozialen Einrichtungen, Tagestreff) bei Bedarf und Notwendigkeit der Betreuer vor Ort um Obdachlose.

-              Bei Bedarf Bekleidung durch die Kleiderkammer

-              Decken und Verbrauchsgüter